Psychiatrie

Pflegeleistungen bei Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung sind Pflichtleistungen gemäss Krankenversicherungsgesetz (KVG). Gut die Hälfte der Non-Profit Spitex-Organisationen bieten die Psychiatriepflege selber an. Die übrigen Organisationen haben eine Leistungsvereinbarung mit benachbarten Spitex-Organisationen oder privaten Anbietern abgeschlossen.

Um einen reibungslosen und gesicherten Datenaustausch zu gewährleisten, verfügen alle Spitex-Organisationen über eine HIN-Adresse.

Zusammenarbeitsvereinbarung
Eine gleichberechtigte, partnerschaftliche Zusammenarbeit sowie ein guter Informationsaustausch sind die Kernanliegen einer im Jahre 2014 abgeschlossenen „Vereinbarung zur Zusammenarbeit des Spitex Verband Aargau mit den Psychiatrischen Diensten Aargau AG“. Die beiden Partner sind überzeugt, dass damit klare Verantwortlichkeiten, Zuständigkeiten und Ansprechpersonen für eine optimale psychiatrische Behandlung im ambulanten wie im stationären Bereich geschaffen werden konnten. Dies zum Wohl der Klientinnen und Klienten und deren Angehörigen.

PDAG und SVAG freuen sich über diese verstärkte Zusammenarbeit. Um diese weiter entwickeln zu können, findet ein regelmässiger Austausch statt.

Mitarbeitende der Aktivmitglieder des Spitex Verband Aargau mit einer fachspezifischen Ausbildung in Psychiatriepflege sowie Abklärungskompetenz erhalten die Gelegenheit, in diesem Fachgremium die eigene sowie die Arbeit ihrer Organisation im Bereich Psychiatriepflege zu reflektieren und weiter zu entwickeln.

Das Fachgremium dient dem verstärkten Fachaustausch. Sowohl die Teilnehmenden als auch externe Fachpersonen leisten Fachinputs. Nach jedem Treffen wird mittels Fragebogen ein Feedback eingeholt und mit entsprechenden Transfer-Instrumenten werden Optimierungen angeregt. Die Resultate werden jeweils in zukünftige Treffen einfliessen.