"Zu Ende leben" - Filmvorführung mit anschliessendem Gespräch mit Daniela Mustone, PalliativeSpitex Aargau

08.11.2018 - 09.11.2018 - 18.00 Uhr,

Odeon Brugg - das Kulturhaus am Bahnhof

Es ist leicht, das Leben zu verplanen – und den Tod zu verdrängen. Während Konsum und Rastlosigkeit in der Gesellschaft überhand nehmen, wird die Auseinandersetzung mit Verlust und Trauer zunehmend gemieden. Dieses Tabu will die Regisseurin Rebecca Panian brechen.

Für den Dokumentarfilm ZU ENDE LEBEN hat sie den 51-jährigen Thomas, der an einem Gehirntumor leidet, über mehrere Monate hinweg begleitet. Vor allem aber hat sie zahlreiche bekannte und weniger bekannte Schweizer Persönlichkeiten aus Kultur, Medien, Medizin und Religion gebeten, sich Gedanken zum Thema Tod zu machen. Die Geschichte von Thomas und die Reflexionen der anderen Protagonisten verdichten sich zu einer eindrücklichen Collage. Ein Film, der vom Tod handelt, aber vor Leben sprüht.

Zurück